Mit Gundogan-Double beendet Deutschland den WM-Höhepunkt in Armenien


Eriwan (AFP) – Ilkay Gündogan erzielte am Sonntag zwei Tore, als Deutschland seine WM-Qualifikation mit einem 4:1-Sieg über Armenien beendete.

Der Mittelfeldspieler von Manchester City traf zur Halbzeit auf beiden Seiten, als seine Mannschaft unter dem neuen Trainer Hansi Flick den siebten Sieg in Folge sicherte.

Bereits im Oktober qualifiziert, stand für eine deutsche Mannschaft, die in den letzten sieben Spielen seit der EM 31 Tore erzielte, wenig auf dem Spiel.

Kai Havertz erzielte in 15 Minuten eine elegante Eröffnung für Deutschland, indem er eine Flanke von Jonas Hofmann mit der Außenseite seines linken Schuhs eintrat.

Trotz knapp 80 Prozent Ballbesitz in der ersten halben Stunde hungerte Deutschland nach Platz und kämpfte um klare Chancen vor der Pause.

Zur Halbzeit brauchten sie einen Elfmeter, um ihre Führung zu verdoppeln, Gündogan wechselte aus 12 Metern zu einem Foul an Florian Neuhaus im Strafraum.

Gündogan erzielte zu Beginn der zweiten Halbzeit ein billiges zweites Tor, als Armeniens Torhüter Stanislav Buchnev seinen weichen Schuss aus der Distanz schoss.

Zehn Minuten später zogen die Gastgeber nach heftigem Jubel ein Tor zurück, Henrikh Mkhitaryan traf aus der Fledermaus, nachdem Neuhaus David Terteyan platt gemacht hatte.

Doch Deutschland behielt die volle Kontrolle und Jonas Hofmann holte sich nur fünf Minuten später mit einem cleveren Abschluss im unteren Eck die Drei-Tore-Führung zurück.

More from Wolfram Müller
Corona: Wie Forscher das Virus in der Abwasserregion nachweisen können
Dresden / Leipzig – Begrenzte Testkapazität, überlastete Gesundheitsbehörden. Die Koronapandemie ist immer...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.