Musikalische Entscheidungen des scheidenden Kanzlers für die Abschiedszeremonie – POLITICO

Angela Merkel hat die Musik ausgewählt, die sie nächste Woche bei ihrer Ruhestandsfeier spielen möchte.

Entsprechend Der Spiegel, hat die scheidende Kanzlerin gewählt “Bei mir sollte es rote Rosen regnen(It Should Rain Red Roses For Me) von Hildegard Knef, der Sängerin, die in den 60er und 70er Jahren in Deutschland beachtliche Erfolge feierte. Das Lied wurde auch vom österreichischen Eurovisions-Gewinner gecovert Conchita Wurst.

Merkel wählte auch “Du hast den Farbfilm vergessen” von Nina Hagen, der 1974 die Spitze der DDR-Hitlisten erreichte. Hagen wurde später als die Patin des Punk bekannt.

Beide Stücke werden vom Militärorchester der Bundeswehr beim Großen Zapfenstreich gespielt.

Merkel hat ihre Meinung zu Punkrock immer für sich behalten, obwohl sie 2013 sich entschuldigen an den Sänger von Die Toten Hosen nachdem hochrangige Parteikollegen während einer im Fernsehen übertragenen Wahlsiegparty ihr Lied “Days Like These” geknallt hatten. (Für grausame Aufnahmen von Merkel und Ursula von der Leyen aus dieser Nacht, Klicke hier.)

Die Abschiedszeremonie für Merkel findet aufgrund der Coronavirus-Beschränkungen am kommenden Donnerstag vor kleiner Menschenmenge statt.

Als von der Leyen die Bundesregierung in Brüssel verließ, um die EU-Kommission zu leiten, wählte sie für ihre Abschiedszeremonie den Softrock-Klassiker “Wind Of Change” von The Scorpions.

Written By
More from Seppel Taube
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.