ROC senkt Deutschland bei der Platzierung der Frauenhockeywelt

Oxana Bratisheva wurde am Sonntag Matchwinnerin, als das Russische Olympische Komitee (ROC) Deutschland bei der Weltmeisterschaft der Frauen im Eishockey in Calgary mit 3:2 besiegte.

Auch Veronika Korzhakova und Anna Savonina trafen im Platzierungsspiel für den ROC.

Die Deutsche Nicola Eisenschmid eröffnete im zweiten Drittel das Tor mit 3:49 und Kerstin Spielberger fügte im Rahmen ein 17:22-Tor hinzu.

NADzhda Marozova vom ROC ließ zwei Tore bei 15 Schüssen zu, bevor sie zur Hälfte des zweiten Drittels ausgewechselt wurde. Valeria Merkusheva stoppte alle neun Schüsse, die sie hatte.

Torhüterin Franziska Albl stoppte 23 von 26 Schüssen für Deutschland.

Das ROC kassierte am Samstag im Viertelfinale ein 3:2-Unentschieden für die Schweiz. Kanada besiegte Deutschland mit 7:0 und zog ins Halbfinale ein.

Tschechien trifft am Sonntag im Spiel um die zweite Platzierung auf Japan.

Für Dienstag sind Medaillenspiele geplant.

Written By
More from Urs Kühn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.