Weltklassespieler in Fenerbahce: Mesut Ozil

ANKER

Fenerbahces Wintervertrag des englischen Fußballclubs Arsenal, Mesut Ozil, machte mit seiner herausragenden Leistung für seine früheren Vereine und die deutsche Nationalmannschaft auf sich aufmerksam.

Ozil wurde am 15. Oktober 1988 in Gelsenkirchen geboren und spielte in Deutschland für Schalke 04 und Werder Bremen.

2010 verließ er Werder Bremen, um für fast 15 Millionen Euro zum spanischen Kraftwerk Real Madrid zu wechseln.

Ozil war 21, als er von Real Madrid unter Vertrag genommen wurde. Es war seine erste Auslandserfahrung.

Der 32-jährige Offensiv-Mittelfeldspieler ist Deutscher, hat aber türkische Wurzeln.

Ozil entschied sich für seine Heimat Deutschland, als er 2009, ein Jahr vor der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika, sein Debüt für “Die Mannschaft” gab.

Er wurde einer der wesentlichen Bestandteile von Real Madrid, um 2011 den spanischen Pokal, 2012 den spanischen La Liga-Titel und 2012 den spanischen Superpokal zu gewinnen.

Während seiner Zeit bei Real Madrid spielte Ozil neben dem portugiesischen Superstar Cristiano Ronaldo.

Das ehemalige Deutschland erzielte regelmäßig 27 Tore und erzielte in 159 Spielen für Real Madrid 80 Tore.

2013 unterzeichnete ihn Arsenal für einen Vereinsrekord von 42,4 Millionen Pfund oder 51,7 Millionen Dollar. Ozil zählt immer noch zum Londoner Clubrekord.

Nicolas Pepe ist der teuerste Neuzugang für Arsenal, da der ehemalige Flügelspieler von Lille aus der Elfenbeinküste 2019 für 72 Millionen Pfund versetzt wurde.

In seinem siebeneinhalbjährigen Einsatz bei Arsenal erzielte Ozil in 254 Spielen 44 Tore und 77 Schüsse.

Ozil half Arsenal, vier englische FA Cup-Trophäen zu gewinnen.

Nach der langen Beurlaubung von Arsene Wenger, Arsenal-Manager, aus dem Verein im Jahr 2018 begann Ozils Karriere zu sinken.

In dieser Saison wurde er aus der englischen Premier League und der UEFA Europa League ausgeschlossen.

Ozil spielte zuletzt im März 2020 für Arsenal.

Am Sonntag bestätigte Fenerbahce die Unterzeichnung von Ozil von Arsenal mit einem kostenlosen Transfer.

Ozil trat 2018 aus der deutschen Nationalmannschaft aus

Bei seinem ersten Weltcup-Finale mit Deutschland im Jahr 2010 erhält Ozil in Südafrika eine Bronzemedaille.

Ozil wurde einer der Schlüsselspieler der deutschen Nationalmannschaft und half seinem Land, die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien zu gewinnen.

Nach dem Triumph von 2014 löste die schockierende Ausscheidung Deutschlands in der Gruppenphase während der WM 2018 in Russland mehr Kritik an der Mannschaft und an Ozil aus.

Ozil geriet in Deutschland unter Beschuss, als er vor der WM 2018 ein Foto mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan veröffentlichte.

Erdogan war im Mai 2018 zu einem Staatsbesuch in Großbritannien in London.

Das Foto von Ozil mit Erdogan vor den türkischen Wahlen 2018 hat in Deutschland Empörung ausgelöst.

Nach seinen Fotos mit dem türkischen Führer knallten die deutschen Medien Ozil und stellten seine Loyalität gegenüber Deutschland in Frage.

Der deutschsprachige Nationalspieler Ilkay Gundogan, der unter türkischen Eltern in Deutschland geboren wurde, war auch beim Londoner Treffen mit Erdogan anwesend, ebenso wie Evertons Stürmer Cenk Tosun, der in Deutschland geboren wurde, aber für die türkische Nationalmannschaft spielt.

Die Kritik der Deutschen an Ozil verschlechterte sich nach dem Scheitern der Nationalmannschaft in Russland.

Im Jahr 2018 trat Ozil aus der deutschen Nationalmannschaft aus und verwies auf “Rassismus und Verachtung”.

Ozil hasst Chinas Verfolgung von Uiguren

Der ehemalige Arsenal-Star hat das Bewusstsein in den sozialen Medien ständig geschärft und die anhaltende chinesische Unterdrückung von Uiguren, einer türkisch-muslimischen Gruppe im asiatischen Land, heruntergespielt.

China wird vorgeworfen, eine repressive Politik gegen den Uiguren, eine türkisch-muslimische Gruppe, zu verfolgen und ihre religiösen, kommerziellen und kulturellen Rechte einzuschränken.

In einem Tweet, den er im Dezember 2019 veröffentlichte, kritisierte Ozil die Untätigkeit über das, was er die chinesische Verfolgung von Uiguren in Xinjiang nennt.

Er schrieb: “Korane werden verbrannt … Moscheen sind geschlossen … Islamische theologische Schulen, Medresen sind verboten … Religionswissenschaftler wurden einzeln getötet … Trotz alledem schweigen Muslime.”

In der chinesischen Region Xinjiang – auch bekannt als Ostturkestan – leben mehr als 10 Millionen Uiguren.

Die türkisch-muslimische Gruppe, die etwa 45% der Bevölkerung von Xinjiang ausmacht, beschuldigt die chinesischen Behörden seit langem der kulturellen, religiösen und wirtschaftlichen Diskriminierung.

Die Website der Anadolu Agency enthält nur einen Teil der Nachrichtenberichte, die Abonnenten des AA News Broadcasting System (HAS) angeboten werden, und zwar in zusammengefasster Form. Kontaktieren Sie uns für Einstiegsmöglichkeiten.

More from Wolfram Müller

Die Zahl – Mit dem Planeten WD 1586 b dauert es nur 34 Stunden pro Jahr

Der Planet WD 1586 b sollte eigentlich nicht existieren. Wie hat er...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.