Wirtschaft der Eurozone gedeiht trotz schwächerer deutscher Geschäftsentwicklung am Leben | Geschäft

Die Inflation stieg bei den Nahrungsmittel- und Energiepreisen, während die Kerninflation trotz des deutschen Mehrwertsteuereffekts zurückging. Die Arbeitslosigkeit geht mit der Wiedereröffnung der Volkswirtschaften weiter zurück, was mittelfristig eine Inflation nach oben bietet.

Die Inflationsrate für Juli ist erneut über das Ziel der Europäischen Zentralbank gestiegen, aber denken Sie daran, Präsidentin Christine Lagarde hat sehr deutlich gemacht, dass die Zentralbank nicht gegen eine vorübergehende Inflation vorgehen wird. Diese Ausgaben belegen nicht viel für eine stärkere strukturelle Inflation, da die Kerninflation von 0,9% auf 0,7% gefallen ist. Während sie in Deutschland aufgrund von Mehrwertsteuereffekten stark zugenommen hat, ist in anderen Ländern ein Rückgang zu verzeichnen, der diesen Effekt mehr als ausgleicht.

Die in den letzten Monaten gestiegene Inflation bei den Industriegütern ohne Energie ist von 1,2 % auf 0,7 % zurückgegangen, was darauf hindeutet, dass der Preisdruck im Zusammenhang mit Transportkosten und Rohstoffknappheit noch nicht zu steigenden Konsumgüterpreisen führt. Die Dienstleistungsinflation ist nur von 0,7 % auf 0,9 % gestiegen, was einen bescheidenen Anstieg zeigt, aber sicherlich nicht den Eindruck einer breiten Preiserhöhung im Zuge der Wiedereröffnung der Volkswirtschaften erweckt.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass die Inflationsfrage erledigt ist. Wir gehen davon aus, dass die Inflation bei Dienstleistungen und Gütern in den kommenden Monaten höher steigen wird und die Nahrungsmittel- und Energiepreise unsere Erwartungen bisher übertroffen haben. Dies trägt zum steigenden Inflationsrisiko für die kommenden Monate bei.

More from Wolfram Müller

Rossmann überrascht überraschend: Apothekenriese beendet Rabattkampagne vorzeitig

Im Gespräch mit dem “Lebensmittel Zeitung” Raoul Roßmann, Geschäftsführer der Einkaufs- und...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.