Afghanistan-Krise: Afghanen erwachen zu einer neuen Welt, als Taliban Kabul . übernehmen

Urheberrecht: Reuters

Bildunterschrift: Der afghanische Präsident Ashraf Ghani (links) ist in der Nacht auf Sonntag aus der Hauptstadt geflohen. Seine Verteidigungsministerin Bismillah Khan Mohammadi (rechts) kritisierte den Tweet über den „reichen Mann und seine Bande“.

Die Taliban sind am Sonntag vor den Toren der afghanischen Hauptstadt Kabul eingetroffen.

Stunden später am Abend soll der afghanische Präsident Ashraf Ghani aus dem Land geflohen sein. Auf seiner Facebook-Seite postete er, dass er gehen werde, um einen blutigen Kampf in Kabul zu vermeiden.

Aber viele zurückgebliebene Afghanen sagen, dass sein Weggang nichts anderes als Verlassenheit sei. Er wird im Internet als Feigling bezeichnet und dafür kritisiert, dass er in den letzten Monaten nicht mit den Taliban umgegangen ist, da sie schnelle Gewinne gemacht haben.

Letzte Nacht twitterte Verteidigungsministerin Bismillah Khan Mohammadi eine vernichtende Kritik an Ghani. Es kam nur drei Stunden, nachdem er die afghanische Bevölkerung Kabuls vom Militär versichert hatte.

“Sie haben uns die Hände auf den Rücken gefesselt und das Vaterland verkauft, den Reichen und seine Bande verdammt.” twitterte er. Sein Tweet wurde mehr als 20.000 Mal geliebt.

Ein weiterer Tweet, den Ghani mit Schimpfwörtern kritisierte, wurde von der afghanischen Botschaft in Indien gepostet, bevor er gelöscht wurde. Der Pressesprecher der Botschaft sagte später, es sei gehackt worden.

Ein Reporter der New York Times in Kabul, Sharif Hassan, twitterte: “Die Afghanen werden Ghani und seinen beiden Handlangern Mohib & Fazly niemals vergeben.” [two
advisers].

Sehen Sie mehr auf Twitter

Written By
More from Lukas Sauber

Das letzte Jahrzehnt war das heißeste der Erde und enthüllte die düstere Realität des Klimawandels

Letztes Jahr brannten verheerende Waldbrände durch Australien. In großen Regionen wie Europa,...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.