DBRS Morningstar – Deutschland: Fiskalische Risiken durch Tight-Gas-Lieferungen

Frankfurt, Deutschland–(GESCHÄFTSTHREAD)–Die Wirtschaftsaussichten für Deutschland haben sich in den letzten Monaten aufgrund der hohen Energiepreisinflation und steigender Gassicherheitsrisiken eingetrübt. Der starke Anstieg der weltweiten Energiepreise schwächte die Kaufkraft der Haushalte und belastete die Geschäftskosten sowie die Geschäfts- und Verbraucherstimmung. Darüber hinaus hat die hohe Unsicherheit über das zukünftige Ausmaß der russischen Gasversorgung die Gassicherheitsrisiken erhöht, insbesondere für die bevorstehende Heizperiode. Dieser Kommentar wirft einen genaueren Blick auf die jüngsten Entwicklungen auf dem Gasmarkt und skizziert die Abwärtsrisiken für die deutschen Staatsfinanzen, die sich aus einer möglichen Gasknappheit ergeben. Obwohl in unserer Ausgangslage nicht vorgesehen, könnte eine potenzielle Gasknappheit im kommenden Winter zu Störungen in der Industrieproduktion und damit zu einem größeren öffentlichen Unterstützungsbedarf für Unternehmen führen, insbesondere in energieintensiven Fertigungsindustrien. Darüber hinaus beschreibt der Kommentar, warum der jüngste Anstieg der globalen Gaspreise wahrscheinlich zusätzliche staatliche Unterstützungsmaßnahmen für Haushalte oder Haushaltsversorger erforderlich machen wird. Die Heizgasrechnungen der Haushalte werden in den kommenden Monaten deutlich steigen, da die stark gestiegenen Großhandelspreise für Gasimporte bisher nicht vollständig auf die Gaspreise der inländischen Verbraucher überwälzt werden.

Schlüssel-Höhepunkte

  • Eine längere Unterbrechung der russischen Gaslieferungen wird das Risiko einer Gasknappheit im kommenden Winter erhöhen.

  • Die energieintensive Produktion wird die Hauptlast möglicher Kürzungen der Gasversorgung tragen.

  • Die zukünftig stark steigenden Heizkosten der Haushalte dürften zusätzliche staatliche Fördermaßnahmen erforderlich machen.

  • Deutschland verfügt über ausreichend fiskalischen Spielraum, um einen vorübergehenden Anstieg des Haushaltsdrucks aufzufangen.

„Eine potenzielle Gasknappheit im kommenden Winter wird das Risiko teurer staatlicher Hilfen für Unternehmen in energieintensiven Industrien erhöhen, da der Gasbedarf industrieller Verbraucher dem der Haushalte untergeordnet ist“, sagte Yesenn El-Radhi, Vizepräsident des Sovereign Gruppe bei DBRS Morningstar. „Diese erheblichen Abwärtsrisiken für die öffentlichen Finanzen werden jedoch durch den großen fiskalischen Spielraum Deutschlands gemildert, um einen vorübergehenden Anstieg des Haushaltsdrucks aufzufangen.“

Um den vollständigen Bericht zu sehen, klicken Sie hier: https://www.dbrsmorningstar.com/research/400314/germany-fiscal-risks-of-tight-gas-supplies

Die DBRS Morningstar-Unternehmensgruppe besteht aus DBRS, Inc. (Delaware, USA) (NRSRO, DRO-Partner); DBRS Limited (Ontario, Kanada) (DRO, NRSRO Tochtergesellschaft); DBRS Ratings GmbH (Frankfurt, Deutschland) (EU CRA, NRSRO Affiliate, DRO Affiliate); und DBRS Ratings Limited (England und Wales) (UK CRA, NRSRO Affiliate, DRO Affiliate). Weitere Informationen zu behördlichen Registrierungen, Anerkennungen und Genehmigungen der DBRS Morningstar-Unternehmensgruppe finden Sie unter: https://www.dbrsmorningstar.com/research/225752/highlights.pdf. Die DBRS Morningstar-Unternehmensgruppe sind hundertprozentige Tochtergesellschaften von Morningstar, Inc. © 2022 DBRS Morgenstern. Alle Rechte vorbehalten. Die Informationen, auf denen die Ratings von DBRS Morningstar und andere Arten von Krediturteilen und -berichten basieren, werden von DBRS Morningstar aus Quellen bezogen, die DBRS Morningstar für zuverlässig hält. DBRS Morningstar prüft die Informationen, die es im Zusammenhang mit dem Analyseprozess erhält, nicht und es wird und kann diese Informationen nicht in jedem Fall unabhängig überprüfen. Der Umfang einer tatsächlichen Untersuchung oder unabhängigen Überprüfung hängt von den Tatsachen und Umständen ab. Ratings von DBRS Morningstar, andere Arten von Kreditauskünften, Berichte und alle anderen Informationen, die von DBRS Morningstar bereitgestellt werden, werden „wie besehen“ und ohne jegliche Zusicherung oder Gewährleistung bereitgestellt. DBRS Morningstar lehnt hiermit jede ausdrückliche oder stillschweigende Zusicherung oder Gewährleistung in Bezug auf die Genauigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Marktgängigkeit, Eignung für einen bestimmten Zweck oder Nichtverletzung solcher Informationen ab. In keinem Fall haften DBRS Morningstar oder seine Direktoren, leitenden Angestellten, Mitarbeiter, unabhängigen Auftragnehmer, Agenten und Vertreter (zusammen die DBRS Morningstar-Vertreter) (1) für Ungenauigkeiten, Verzögerungen, Datenverluste, Dienstunterbrechungen, Fehler oder Auslassungen oder für daraus entstehende Schäden oder (2) für direkte, indirekte, zufällige, besondere, Entschädigungs- oder Folgeschäden, die sich aus der Verwendung von Bewertungen und Bewertungsberichten ergeben oder die sich aus einem Fehler (fahrlässig oder anderweitig) oder anderen Umständen oder Eventualitäten ergeben oder außerhalb der Kontrolle von DBRS Morningstar oder einem Vertreter von DBRS Morningstar, im Zusammenhang mit oder im Zusammenhang mit dem Erwerb, der Erfassung, Zusammenstellung, Analyse, Interpretation, Übermittlung, Veröffentlichung oder Lieferung solcher Informationen. Kein Unternehmen von DBRS Morningstar ist ein Anlageberater. DBRS Morningstar bietet keine Anlage-, Finanz- oder sonstige Beratung. Ratings, andere Arten von Kreditauskünften, andere Analysen und Recherchen, die von DBRS Morningstar herausgegeben oder veröffentlicht werden, sind und sollten ausschließlich als Meinungen und nicht als Tatsachenbehauptungen in Bezug auf Kreditwürdigkeit, Anlage-, Finanz- oder andere Ratschläge oder Kaufempfehlungen ausgelegt werden. , Wertpapiere verkaufen oder halten. Ein Bericht in Bezug auf ein Rating von DBRS Morningstar oder eine andere Kreditwürdigkeitsprüfung ist weder ein Prospekt noch ein Ersatz für die Informationen, die der Emittent und seine Vertreter im Zusammenhang mit dem Verkauf der Wertpapiere zusammengestellt, geprüft und den Anlegern präsentiert haben . DBRS Morningstar kann unter anderem von Emittenten, Versicherern, Garantiegebern und/oder Zeichnern von Schuldtiteln eine Vergütung für seine Ratings und andere Kreditwürdigkeiten erhalten. DBRS Morningstar ist nicht verantwortlich für den Inhalt oder Betrieb von Websites Dritter, auf die über Hypertext oder andere Computerlinks zugegriffen wird, und DBRS Morningstar haftet nicht gegenüber natürlichen oder juristischen Personen für die Nutzung solcher Websites Dritter. Diese Veröffentlichung darf ohne die vorherige schriftliche Genehmigung von DBRS Morningstar in keiner Form vervielfältigt, weiterübertragen oder verteilt werden. ALLE DBRS MORNINGSTAR-RATINGS UND ANDERE ARTEN VON KREDITMEINUNGEN UNTERLIEGEN HAFTUNGSAUSSCHLÜSSEN UND BESTIMMTEN EINSCHRÄNKUNGEN. BITTE LESEN SIE DIESEN HAFTUNGSAUSSCHLUSS UND DIE BESCHRÄNKUNGEN https://www.dbrsmorningstar.com/about/disclaimer. ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN ZU DBRS MORNINGSTAR RATINGS UND ANDEREN ARTEN VON KREDITMEINUNGEN, EINSCHLIESSLICH DEFINITIONEN, RICHTLINIEN UND METHODEN, FINDEN SIE UNTER https://www.dbrsmorningstar.com.

Es gilt die englische Version dieser Pressemitteilung.

More from Wolfram Müller
Durch den Erhalt eines Zuschusses aus dem Building Fund werden Erweiterungen des Newcastle Business Park unterstützt
Weitere Gebäude werden einem neuen Gewerbepark am Stadtrand von Newcastle hinzugefügt, nachdem...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.