Deutsche Unternehmen nutzen hybride Arbeitsmodelle, da Pandemiebedingungen zu Technologie-Updates führen

Frankfurt, Deutschland – (GESCHÄFTSTHREAD) – Viele der größten Unternehmen Deutschlands haben für einige ihrer Mitarbeiter nach der Beendigung der COVID-19-Arbeit von zu Hause aus hybride Arbeitsoptionen eingeführt, so ein neuer Bericht, der heute von der Information Services Group veröffentlicht wurde (ISG) (Nasdaq: III), einem führenden globalen Technologieforschungs- und Beratungsunternehmen.

Die 2021 ISG-Anbieterlinse ™ Der Future of Work – Services and Solutions Report für Deutschland stellt fest, dass viele der im DAX gelisteten Schwergewichte der Branche einigen Mitarbeitern erlauben, drei Tage die Woche zu Hause und zwei Tage im Büro zu arbeiten. Die Akzeptanz hybrider Arbeitsplätze ist je nach Branche unterschiedlich, wobei Banken, Finanzen und IT die Nase vorn und die Fertigung hinterherhinkt. In der Regel seien nur Positionen im oberen Management wählbar, heißt es in dem Bericht.

Viele deutsche Unternehmen haben die zugrunde liegenden Arbeitsprozesse, die die Erledigung von Arbeiten außerhalb des Büros erschweren, nicht geändert, sagt ISG. Beispielsweise kann es bei der Digitalisierung Lücken geben, etwa dass Dokumente noch gedruckt werden müssen, bevor sie abgezeichnet werden können. Teilweise werden Heimarbeitskräfte nicht gleich behandelt, was die ohnehin schon hohe psychische und arbeitsbedingte Belastung noch verstärken kann.

„Während flexiblere Arbeitsformen weltweit auf dem Vormarsch sind, ist es in vielen deutschen Unternehmen nach wie vor wichtig, zumindest in Teilzeit in einem Büro zu arbeiten“, sagt Andrea Spiegelhoff, Partnerin, ISG EMEA, mit Sitz in Deutschland. “Die schrittweisen Veränderungen in diesen Unternehmen bieten Managed Service Providern neue Möglichkeiten, den Übergang zu hybriden Modellen zu unterstützen.”

In Deutschland wie auch in anderen Ländern hat die Pandemie Arbeitsplatz- und arbeitsbezogene Technologien als wichtige Befähiger für Unternehmen in den Vordergrund gerückt, sagt ISG. Serviceprovider auf der ganzen Welt gehen über die traditionelle Praxis der Unterstützung von Computerelementen von Endbenutzern hinaus und werden zu Branchenexperten, die Strategie-, Beratungs- und Transformationsdienste anbieten.

Viele deutsche Kunden von Managed Service Providern haben ihr Engagement in Bezug auf Beratung und strategische Diskussionen zur Arbeitsplatztransformation vertieft, was wiederum dazu geführt hat, dass deutsche Anbieter ihre Beratungsteams erweitert haben, so ISG.

Während mittlerweile immer mehr deutsche Kunden nach Managed Digital Workplace Services suchen, um attraktivere Arbeitgeber zu werden, halten einige Unternehmen und Mitarbeiter an älteren Arbeitsweisen fest, heißt es in dem Bericht. Während mehr Portale und Chats verwendet werden, um Support-Vorfälle zu lösen, anstatt sich auf Telefonanrufe zu verlassen, berichten Mitarbeiter immer noch über die größte Zufriedenheit mit der personalisierten Anmeldung für den Support, was eine Herausforderung darstellt, wenn Work-from-Home-Modelle zu hybriden Vereinbarungen wechseln.

Darüber hinaus haben viele Service-Provider-Kunden mehr Benutzern eine virtuelle Computerinfrastruktur (VDI) zur Verfügung gestellt, um die Pandemie zu bewältigen, aber die meisten betreiben VDI weiterhin lokal, anstatt einen öffentlichen Cloud-as-a-Service-Ansatz zu betreiben, sagt ISG. Mit zunehmender Akzeptanz von Public Clouds erwägen jedoch immer mehr Unternehmen, auf die Cloud umzusteigen.

Die 2021 ISG-Anbieterlinse ™ Der Future of Work – Services and Solutions Report für Deutschland bewertet die Leistungsfähigkeit von 32 Anbietern in drei Quadranten: Workplace Strategy Transformation Services, Managed Employee Experience Services und Managed Digital Workplace Services.

Der Bericht nennt Atos, Capgemini und DXC Technology als führende Unternehmen in allen drei Quadranten. Darin sind CANCOM, Computacenter, Deutsche Telekom und HCL als Leaders in jeweils zwei Quadranten und Accenture, Fujitsu, Infosys, TCS, Unisys und Wipro als Leaders in jeweils einem Quadranten aufgeführt.

Darüber hinaus wird All for One in einem Quadranten als Rising Star bezeichnet – ein Unternehmen mit einem „vielversprechenden Portfolio“ und „hohem Zukunftspotenzial“ nach ISG-Definition.

Benutzerdefinierte Versionen des Berichts sind verfügbar unter CANCOM, Fujitsu und Unisys.

Die 2021 ISG-Anbieterlinse ™ Zukunft der Arbeit – Service- und Lösungsreport für Deutschland ist für Abonnenten oder zum einmaligen Kauf auf diesem verfügbar Website.

Über ISG Provider Lens ™ Research

Die Forschungsreihe ISG Provider Lens™ Quadrant ist die einzige Dienstleisterbewertung ihrer Art, die empirische, datengetriebene Forschung und Marktanalyse mit den tatsächlichen Erfahrungen und Beobachtungen des globalen Beratungsteams von ISG kombiniert. Unternehmen finden eine Fülle von detaillierten Daten und Marktanalysen, die ihnen bei der Auswahl geeigneter Sourcing-Partner helfen, während ISG-Berater die Berichte verwenden, um ihre eigenen Marktkenntnisse zu validieren und den Geschäftskunden von ISG Empfehlungen zu geben. Die Untersuchung umfasst derzeit Anbieter, die ihre Dienste weltweit, in ganz Europa sowie in den USA, Deutschland, der Schweiz, Großbritannien, Frankreich, den nordischen Ländern, Brasilien und Australien / Neuseeland anbieten, wobei in Zukunft weitere Märkte hinzugefügt werden sollen . Weitere Informationen zur Forschung zu ISG-Anbieterlinsen finden Sie hier Website.

Eine begleitende Forschungsreihe, die ISG Provider Lens Archetype Reports, bietet eine erste Bewertung von Anbietern aus der Perspektive bestimmter Kupfertypen.

Über ISG

ISG (Information Services Group) (Nasdaq: III) ist ein führendes globales Technologieforschungs- und Beratungsunternehmen. Als vertrauenswürdiger Geschäftspartner für mehr als 700 Kunden, darunter mehr als 75 der 100 weltweit führenden Unternehmen, setzt sich ISG dafür ein, Unternehmen, Organisationen des öffentlichen Sektors sowie Dienstleistungs- und Technologieanbieter dabei zu unterstützen, Spitzenleistungen in der Branche und ein schnelleres Wachstum zu erzielen. Das Unternehmen ist auf digitale Transformationsdienste spezialisiert, einschließlich Automatisierung, Cloud und Datenanalyse; Beschaffungsberatung; Managed Management und Risikomanagement; Dienstleistungen eines Netzdienstanbieters; Strategie und operatives Design; Änderungsmanagement; Marktinformationen und Technologieforschung und -analyse. ISG wurde 2006 mit Sitz in Stamford, Connecticut, gegründet und beschäftigt mehr als 1.300 digital fähige Fachleute in mehr als 20 Ländern – ein globales Team, das für sein innovatives Denken, seinen Markteinfluss, seine umfassende Branchen- und Technologieexpertise sowie seine erstklassige Forschung bekannt ist und Analysefähigkeiten basierend auf den umfassendsten Marktdaten der Branche. Für weitere Informationen besuchen Sie www.isg-one.com.

Written By
More from Jochen Fabel
10 Bester parfum herren -Test im Jahr 2020: Nach Prüfung der Optionen
Suchen Sie kompetente Beratung, um das beste parfum herren zu kaufen? In diesem...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.