Deutschland: befürchtet, dass die Afghanistan-Krise die Abstimmung gegen Migranten anheizt

Nur einen Monat vor der deutschen Wahl befürchten einige, dass die Krise in Afghanistan – und ein möglicher Zustrom von Afghanen nach Deutschland – zu einer Gegenreaktion gegen Migranten führen und Druck auf die nächste Regierung ausüben könnte, eine härtere Politik in Flüchtlingsangelegenheiten zu verfolgen.

Zu viele afghanische Flüchtlinge oder nicht genug? Deutschlands Eile, Tausende lokaler Helfer sowie der eigenen Bürger zu evakuieren, hat die Migration wenige Wochen vor der Kanzlerwahl zu einem großen Problem gemacht. Eine aktuelle Umfrage ergab, dass zwei Drittel der Deutschen eine Wiederholung der sogenannten „Migrationskrise“ von 2015/2016 befürchten, als fast eine Million Asylsuchende im Land ankamen.

In einem Video der rechten Alternative für Deutschland (AfD) sagt der Fraktionssprecher Rüdiger Lucassen, Experten sagen diesmal mehr als fünfmal so viele Flüchtlinge voraus. Zeichentrickfiguren von Männern erscheinen jeweils mit einem kleinen “Pop”-Sound, bis sie den Bildschirm füllen: Einige sind bärtig und tragen arabische (statt afghanische) Kopfbedeckungen, die mehr als fünf Millionen Menschen repräsentieren. “Deutschland kann das natürlich nicht”, sagte Lucassen in Anlehnung an Merkels “Wir schaffen das”-Versprechen.

„Experten rechnen inzwischen mit mehr als fünf Millionen Flüchtlingen. Ihr Ziel? : Europa und Deutschland. Alternative für Deutschland (AfD)-Video warnt vor Wiederholung 2015 | Quelle: Screenshot von Twitter (AfD-Abgeordneter Rüdiger Lucassen, Video vom 25. August 2021)

Wird eine Gegenreaktion zu strengeren Richtlinien führen?

Nach der raschen Übernahme Afghanistans durch die Taliban stellten Tausende von Afghanen und Ausländern, die aus dem Land flohen, die Aussicht auf einen viel größeren Exodus über die Landgrenzen des Landes und schließlich in das Land. In Deutschland macht sich der syrische Flüchtling Anas Modamani Sorgen über die möglichen Folgen – allerdings aus ganz anderen Gründen als die AfD.

Modamani, einer von rund 800.000 Menschen, die vor dem Konflikt in Syrien geflohen und nach Deutschland umgesiedelt wurden, ist derselbe junge Mann, der im September 2015 mit Bundeskanzlerin Angela Merkel für ein Selfie posierte. Der 24-Jährige fürchtet, die Afghanistan-Krise werde Deutschland verhärten. Wähler gegen die Einwanderung und fordern die nächste Koalitionsregierung auf, eine strengere Politik zu verfolgen.

Flüchtlinge kommen am Flughafen München an |  Merkels Flüchtlingspolitik gilt als ihr wichtigstes Erbe |  Foto: picture alliance / S.  Hoppe
Flüchtlinge kommen am Flughafen München an | Merkels Flüchtlingspolitik gilt als ihr wichtigstes Erbe | Foto: picture alliance / S. Hoppe

Fünf Wochen vor dem Rücktritt Merkels nach den Wahlen vom 26. Reuters Nachrichtenagentur: “Ich mache mir Sorgen über die Einwanderungspolitik, die sich durchsetzen wird, wenn sie nicht mehr Kanzlerin ist.”

“Ich weiß, dass die meisten Deutschen die AfD nicht wählen werden”, fügt er hinzu. “Aber ein kleiner Teil von mir ist wie, was ist, wenn die AfD nur ein bisschen stärker ist und die nächste Regierung reagiert, indem sie uns zum Beispiel die Beantragung der deutschen Staatsbürgerschaft erschwert?”

“Berechtigte Ängste”

Karl Kopp, europäischer Direktor des Flüchtlingsnetzwerks Pro Asyl, sagte, unter Migranten seien Bedenken über eine mögliche Verschärfung der deutschen Einwanderungspolitik weit verbreitet, insbesondere unter Afghanen, die ihre Familienangehörigen nach Deutschland holen möchten.

„Die tragischen Ereignisse in Afghanistan haben zu einer giftigen Diskussion über Einwanderung geführt“, sagte Kopp. Reuters. „Wenn Flüchtlinge das negative Narrativ hören, dass 2015 nicht wiederholt werden sollte, machen sie sich Sorgen über strengere Einwanderungsregeln nach der Wahl. Ihre Ängste sind berechtigt.

Die Mehrheit der Syrer, denen in den letzten zehn Jahren in Deutschland Schutz gewährt wurde, besitzt noch keine deutsche Staatsbürgerschaft, aber viele, darunter auch Modamani, hoffen, sie in den nächsten Jahren zu erhalten, wenn sie die Aufenthaltskriterien erfüllen.

Das Feuer in Europas größtem Flüchtlingslager in Griechenland hat Deutsche 2020 zum Protest auf die Straße getrieben |  Foto: Imago
Das Feuer in Europas größtem Flüchtlingslager in Griechenland hat Deutsche 2020 zum Protest auf die Straße getrieben | Foto: Imago

Viele Syrer in Deutschland sind beunruhigt über die Entscheidung des Nachbarlandes Dänemark in diesem Jahr, syrische Asylbewerber in Gebiete Syriens abzuschieben, die die Regierung der Mitte-Links-Premierministerin Mette Frederiksen für “sicher” hält.

Fawaz Tello, ein syrischer Dissident, der ebenfalls auf die deutsche Staatsbürgerschaft wartet, sagte: “Wenn die AfD noch zwei oder drei Punkte mehr gewinnt, könnte der Merkel-Nachfolger sagen: “Lasst uns das Recht von Flüchtlingen, Familienangehörige nachzuholen, sofort aussetzen”. Schauen wir uns Dänemark an.”

Die Unterstützung für die AfD liegt laut einer aktuellen Umfrage bei rund 10 Prozent, etwas weniger als bei der Wahl 2017. Inzwischen hat Merkels konservative CDU in einem historischen Umbruch ihren Vorsprung in den Umfragen verloren. Sein Nachfolger als Kanzlerkandidat Armin Laschet steht nun unter starkem Druck, eine Katastrophe abzuwenden. Die Financial Times berichtete am Mittwoch, dass die linke SPD auf den Wettmärkten eine 50:50-Chance auf die nächste Regierung habe.

Modamani sagt, wenn er im September wählen könnte, würde er aus Angst um Merkel für Laschet stimmen Reuters: “Ich kann mir ein Leben in Deutschland ohne sie nicht vorstellen.”

Mit Reuters

Written By
More from Heine Thomas

Deutschland will Großbritannien in der Luft- und Raumfahrt überholen

Die britische Luft- und Raumfahrtindustrie läuft Gefahr, in der Weltrangliste um eine...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.