Deutschland sucht in der Reisekrise im Sommer ausländische Arbeitskräfte für Flughäfen

BERLIN (Reuters) – Deutschland will so schnell wie möglich ausländische Arbeitskräfte einstellen, um Flughäfen zu entlasten, die während der geschäftigen Sommersaison mit Personalmangel überfordert sind, sagte ein Sprecher des Innenministeriums.

Die Zeitarbeiter, denen eine Unterkunft und ein Standardlohn angeboten werden, müssen die gleichen Sicherheits- und Zuverlässigkeitsprüfungen durchführen wie andere Mitarbeiter wie Gepäckabfertiger, die in der Regel etwa zwei Wochen dauern, sagte der Sprecher auf einer regelmäßigen Regierungspressekonferenz in Berlin am Montag.

Reisende in ganz Europa sehen sich in diesem Sommer mit besonders langen Warteschlangen konfrontiert, da die Reisenachfrage nach der Schließung von COVID-19 wieder in vollem Gange ist und Flughäfen und Fluggesellschaften Schwierigkeiten haben, genügend Personal zur Bewältigung der Krise zu halten.

Nach Angaben der DSP Airport Association ist etwa jeder fünfte Posten in den Bereichen Sicherheit, Check-in und Flugzeugabfertigung nicht besetzt.

Die Flughäfen werden voraussichtlich in den kommenden Tagen ihren genauen Bedarf bekannt geben, aber der Leiter des ABL-Verbands der Flugzeugbodenabfertigungsmitarbeiter erwartet, dass 1.000 bis 2.000 Arbeiter für drei Monate zugelassen werden, voraussichtlich im August.

„Eine Frist von maximal sechs Monaten bis Jahresende wäre schön gewesen“, sagte Thomas Richter in einem Interview mit Reuters. „Es löst das Problem nicht, aber es hilft definitiv.“

Dem Wunsch, schnell Hilfe zu rufen, steht die Gewährleistung der Flughafensicherheit entgegen, wobei Innenministerin Nancy Faeser betont, dass es dabei keine Kürzungen geben werde.

Andreas Rosskopf, Vorsitzender der Gewerkschaft der deutschen Polizei, sagte, neu eingestellte ausländische Arbeitnehmer könnten für Aufgaben wie die Gepäckabfertigung eingesetzt werden, warnte jedoch davor, zu versuchen, sie in Positionen zu bringen, die zusätzliche Sicherheit erfordern.

„Wir sprechen hier von Personen, die sicherheitstechnisch intensiv geprüft und informiert werden müssen. Das braucht eine gewisse Zeit“, sagte Rosskopf der „Rheinischen Post“.

(Berichterstattung von Miranda Murray und Klaus Lauer; Redaktion von Jan Harvey)

Written By
More from Urs Kühn
Liverpool FC: 2: 7 in Aston Villa – Debakel für Jürgen Klopp
Sport Premier League 2: 7 in der Aston Villa – Debakel für...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.