Laut Experten könnte das Coronavirus 35.000 zusätzliche Krebstote verursachen

Laut Experten könnte das Coronavirus 35.000 zusätzliche Krebstote verursachen

Frau, die Maske mit Chemotherapie trägt

Verzögerungen bei der Krebsdiagnose und -behandlung aufgrund von Coronaviren könnten im schlimmsten Fall in Großbritannien innerhalb eines Jahres zu bis zu 35.000 Todesfällen führen.

Bis zu zwei Millionen routinemäßige Brust-, Darm- und Gebärmutterhalskrebsuntersuchungen wurden möglicherweise übersehen.

Dringende Überweisungen und Behandlungen wurden ebenfalls verzögert oder abgesagt.

Wissenschaftler untersuchten Daten von acht Krankenhaus-Trusts und teilten ihre Ergebnisse ausschließlich BBC Panorama mit.

Die Studie, die von DATA-CAN, dem Health Research Research Hub (HDR UK) für Krebs, durchgeführt wurde, modellierte unterschiedliche Ergebnisse, je nachdem, wie lange es dauert, bis die Dienste wieder auf das normale Niveau zurückkehren.

Im schlimmsten Fall könnte es bei anhaltenden Verzögerungen innerhalb eines Jahres zu 35.000 zusätzlichen Krebstoten kommen.

Prof. Mark Lawler, wissenschaftlicher Leiter von DATA-CAN, sagte gegenüber BBC Panorama: “Die ersten Daten, die wir erhielten, waren für uns sehr besorgniserregend.

“Anekdotisch haben uns die Leute erzählt, dass es Probleme gab, aber ich denke, das Entscheidende war, dass wir tatsächlich Routinedaten von Krankenhaus-Trusts haben konnten.

“Natürlich haben Wissenschaftler gerne Recht mit ihrer Analyse, aber ich hoffe, dass ich in dieser Hinsicht falsch liege”, sagte er.

Krebsüberweisungen um 45% gesunken

Es war die Aufgabe von Peter Johnson, dem Nationalen Klinischen Direktor für Krebs NHS England, die Richtlinien für die Krebsbehandlung während Covid-19 auszuarbeiten.

“Wir arbeiten so schnell wie möglich daran, die Dienste wieder zusammenzusetzen, die Kapazität wiederherzustellen und tatsächlich mehr aufzubauen, damit wir mit den Personen umgehen können, die während der Ausführung der Dienste nicht diagnostiziert wurden unter 100% “, sagte er gegenüber BBC Panorama.

“Ich hoffe, dass wir bis Ende des Jahres wieder dort sind, wo wir sein müssen.”

Die Zahlen des NHS zeigen, dass die Zahl der Personen, die ihren Hausarzt besuchen und im April zu Tests überwiesen werden, um 60% zurückgegangen ist.

“Es gibt eine bedeutende Gruppe von Menschen, die sehr besorgt sind, irgendwo in die Nähe des NHS zu kommen, denn in die Nähe des NHS zu kommen bedeutet” Ich werde Covid bekommen, und deshalb werde ich sehr, sehr krank “, sagte er NHS GP Dr. Gary Marlowe.

Die Rate dringender Krebsüberweisungen lag Ende Mai 45% unter dem Niveau vor dem Notfall, wie die jüngste Studie von HDR UK, die mit Panorama geteilt wurde, ergab.

Strahlentherapiegeräte liegen im Leerlauf

“Die Richtlinien für Strahlentherapie und Covid-19 rieten den Menschen, die Strahlentherapie unter bestimmten Umständen zu verzögern und zu vermeiden”, sagte der klinische Onkologe Prof. Pat Price gegenüber BBC Panorama.

“Ich denke, es war eine Strategie mit sehr hohem Risiko”, sagte sie.

Prof. Price sagte, dass es in einigen Krankenhäusern Strahlentherapiegeräte gab, die “im Leerlauf lagen und Leben hätten retten können”.

“Es war sicher, während Covid-19 eine Strahlentherapie zu geben, das wissen wir jetzt”, sagte sie.

“Die Maschinen sind hier, aber wir durften sie nicht richtig einschalten.

Bildbeschreibung

Professor Pat Price mit Deborah

Herr Johnson vom NHS England sagte: “Wir waren besorgt, als das Virus in der Bevölkerung sehr schnell zunahm, sicherzustellen, dass wir das richtige Gleichgewicht zwischen dem Risiko, sich mit dem Virus zu infizieren, und dem Risiko von Virus erreichen können.” Krebs bei Menschen wird schlimmer.

“Und insbesondere die Risiken und Vorteile von Dingen wie Chemotherapie, bei denen die Chemotherapie nicht unbedingt entscheidend ist, aber im Hinblick auf die Erhöhung Ihres Coronavirus-Risikos gefährlich sein kann.

“Dies war kein Versuch der Polizei, wer behandelt werden sollte und wer nicht, es war eher ein Versuch, den Menschen zu helfen, sehr klar zu denken.”

Sie können BBC Panorama ‘Großbritanniens Krebskrise am Montag, den 6. Juli um 19:30 Uhr auf BBC One oder danach auf BBC iPlayer. Sie können auch zusätzliche Inhalte auf finden der Du, Ich & der Big C Podcast.

Written By
More from Lukas Sauber

Beamte aus Palm Beach überprüfen Donald Trumps Nutzung von Mar-a-Lago als Wohnsitz

Beamte von Palm Beach führen eine “rechtliche Überprüfung” der Nutzung von Mar-a-Lago...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.