Mainzelmännchen Ampeln – Mainz, Deutschland

An bestimmten Stellen in der In der Mainzer Altstadt und an der Universität trägt ein charmanter Mann an der Fußgängerampel eine spitze Mütze, die Ihnen sagt, Sie sollen gehen oder warten. Er heißt Det und ist eine der beliebtesten Mainzelmännchen-Comicfiguren Deutschlands.

Das Mainzelmännchen wurde 1963 vom Grafiker Wolf Gerlach gegründet und ist das Maskottchen des deutschen öffentlich-rechtlichen Rundfunks ZDF mit Sitz in Mainz. Es gibt sechs Mainzelmännchen: Anton, Berti, Conni, Det, Edi und Fritzchen. Der Name und das Konzept leiten sich vom Heinzelmännchen ab, einer Art Gnom aus der Folklore des nahe gelegenen Köln.

Das Mainzelmännchen erscheint in deutschen Fernsehprogrammen und Filmen in kurzen, drei bis sechs Sekunden. Ursprünglich handelte es sich um eine Methode zur Einhaltung der deutschen Werbevorschriften, da die Sender “WERBUNG” deutlich kennzeichnen mussten, um die Zuschauer über den Start oder das Ende der Produktanzeige zu informieren. Jeder Cartoon hat einen einzelnen Knebel, der visuell oder in Pantomime dargestellt wird.

Die Ampeln wurden 2013 zum 50. Jahrestag des Mainzelmännchens als Denkmal für die geliebten Figuren installiert. Anfangs waren die Lichter nur an wenigen Stellen im Zentrum von Mainz, aber im Laufe der Zeit tauchten sie auch an anderen Orten auf, darunter im ZDF-Hauptquartier, an den Universitäten und an den Bahnhöfen.

Written By
More from Seppel Taube

“Starlink” -Satelliten von SpaceX: Experten warnen vor “extremen” Folgen

Auf dem neuesten Stand: 28.08.202007:10 vonTanja Banner daraus schließen Satellitenkonstellationen für schnelles...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.