Millionen von Briten, denen Indien AstraZeneca-Dosen verabreicht bekommen, „könnten vom EU-Impfstoffpassprogramm ausgeschlossen werden“

Millionen Briten könnten von den europäischen Feiertagen ausgesperrt werden, weil einige AstraZeneca-Beulen nicht automatisch vom EU-Passsystem erkannt werden, wurde am Freitag gemeldet.

Das neue EU-Covid-Zertifikat, das Reisende für gegen das Virus immunisierte Personen enthalten soll, enthält nicht den in Indien hergestellten Impfstoff, da er nicht von der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) zugelassen wurde.

Das Vereinigte Königreich gehört zu vielen Ländern, die die sogenannte Covishield-Version des AZ-Jabs genehmigt haben, die vom Serum Institute of India hergestellt wird. Es ist chemisch identisch mit der ursprünglichen AZ-Version.

Bis zu 5 Millionen in Indien hergestellte Dosen wurden im Vereinigten Königreich verabreicht Täglicher Telegraph gemeldet, erkennbar an den Chargennummern, die auf der Patientenkarte oder in der NHS-App angegeben sind.

Die Briten könnten an den EU-Grenzübergängen abgewiesen werden, hieß es in der Zeitung.

Viele andere Länder – darunter auch Indien selbst – sind ebenfalls betroffen, da die indische Version für den Großteil der AZ-Dosen verantwortlich ist, die im Rahmen des Covax-Impfprogramms an ärmere Länder abgegeben werden.

EU-Mitgliedstaaten dürfen jedoch keine von der EMA zugelassenen Impfstoffe akzeptieren.

Deutschland und Spanien gehören zu den neun EU-Mitgliedern, die Indien mitgeteilt haben, dass sie die Covishield-Version akzeptieren werden, teilte das indische Außenministerium der Associated Press mit.

Die EMA teilte am Donnerstag mit, dass sie vom Serum Institute of India keinen Antrag auf Zulassung von Covishield, der Version des Impfstoffs von AstraZeneca, erhalten habe.

Written By
More from Lukas Sauber

“Hab keine Angst vor Corona”: Facebook entfernt Trumps Kleinigkeit

Mittwoch, 07. Oktober 2020 US-Präsident Trump, der kaum aus dem Krankenhaus entlassen...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.