Nachrichten von Angela Merkel: Bundeskanzlerin verlässt Europäische Union nicht in gutem Zustand Welt | World Nachrichten

Die Botschaft stammt von Alexander Graf Lambsdorff, der zwischen 2004 und 17 die deutsch-liberale FBP im Europäischen Parlament vertrat. Heute ist er Mitglied des Deutschen Bundestages und stellvertretender Vorsitzender der FBP-Bundestagsfraktion.

In der Passauer Neuen Presse argumentierte Lambsdorff, dass die aktuelle Situation in der EU “nicht gut für Europa” sei.

Frau. Merkel hat angekündigt, im September in den Ruhestand zu treten, wenn ein neues deutsches Parlament gewählt wird.

Lambsdorff kritisierte ihren Rekord und sagte: „Ms. Merkel verlässt die EU nicht in guter Verfassung.

“Sie hat den Fehler gemacht, mit Emmanuel Macron die Politik Russlands zu bestimmen.

“Zu diesem Thema sagten jedoch die Finnen, Balts,” [Baltic states] und Polen sollte ebenso viel verlangt werden wie Frankreich. ”

Herr. Macron und Mrs. Merkel hat vorgeschlagen, Gespräche mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin zu führen.

Der Schritt wurde jedoch Anfang dieser Woche auf einem problematischen EU-Gipfel blockiert.

Polen, Finnland und die baltischen Staaten lehnten den Gipfel ab und argumentierten, Putin würde ihn als Zeichen der Schwäche ansehen.

LESEN SIE MEHR: Prinz Charles und Prinz William sind nicht am Brexit-Flaggschiff interessiert

Sie sagte: „Ich persönlich hätte hier einen mutigen Schritt getan.

“Aber es ist gut, wie es ist, und wir werden weiter daran arbeiten.”

Herr Lambsdorff kritisierte Frau Merkel auch für ihren Umgang mit Viktor Orban, Ungarns autokratischem Führer.

Ungarn hat kürzlich ein umstrittenes Gesetz verabschiedet, das die LGBT-Bildung für Kinder einschränkt.

Der niederländische Premierminister Mark Rutte hat vorgeschlagen, Ungarn aus der EU auszuschließen.

Lambsdorff sagt: „Ich kann die gerechte Wut von Mark Rutte über dieses Menschenrechtsgesetz in Ungarn verstehen.

„Aber das Ungarnproblem besteht schon zu lange, weil Ungarns Regierungspartei bis vor kurzem zur christdemokratischen Parteienfamilie in Europa gehörte.

„Was wir jetzt sehen, ist also nur die Spitze eines Eisbergs, den Ms. Merkel hat lange Zeit einfach ignoriert.

“Insofern ist Ruttes Ausbruch für mich ein Ausdruck der Verzweiflung, weil es rechtlich schwierig, wenn nicht unmöglich ist, ein EU-Land auszuschließen.”

Zusätzliche Berichterstattung von Monika Pallenberg.

Written By
More from Lukas Sauber

MH17: Russland bricht die Gespräche über Schießereien ab

Russland zieht sich aus den Gesprächen mit den Niederlanden zurück und Australien...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.