Somalische Hauptstadt von tödlichem Mörserangriff getroffen Al-Shabab Nachrichten

Ein Polizeibeamter sagte, der Angriff ziele auf die Friedensmission des UN-Hauptquartiers ab, bei der drei Menschen getötet und fünf verletzt wurden.

Mindestens drei Zivilisten wurden getötet und fünf verletzt, nachdem ein Mörserregen auf das UN-Hauptquartier und die Friedenstruppen der Afrikanischen Union (AMISOM) in der somalischen Hauptstadt Mogadischu gerichtet war, sagte ein Polizeibeamter.

Abdi Yusuf, ein Polizist im Stadtteil Dharkinley in Mogadischu, teilte der Nachrichtenagentur Anadolu am Donnerstag mit, dass mehrere Mörsergranaten in einem Wohngebiet in der Nähe des internationalen Flughafens Adan Adde gelandet seien.

Lokale Medien berichteten, dass ein Vater und ein Baby unter den Opfern des Angriffs waren, behauptet die mit Al-Qaida verbundene Gruppe Al-Shabab.

Der Angriff richtete sich gegen die UN-Versammlung, bekannt als Camp Halane, die mehrere westliche diplomatische Missionen beherbergt, darunter das Vereinigte Königreich und die Vereinigten Staaten.

Quellen in dem Zusammenhang, in dem Anadolu unter der Bedingung der Anonymität sprach, bestätigten, dass mehrere Mörser auch in und um den Flughafen gelandet sind, wo sich die UN-Verbindung befindet.

Die somalischen Staats- und Regierungschefs treffen sich derzeit in derselben Versammlung, um eine einmonatige politische Krise und Wahlkrise zu stoppen.

Dies ist das zweite Mal in weniger als einer Woche, dass das UN-Gelände nach einem Angriff am 19. März ohne gemeldete Opfer ins Visier genommen wurde.

Al-Shabab hat im Laufe der Jahre zahlreiche Angriffe in Somalia durchgeführt, darunter 2017 eine Lastwagenbombe in Mogadischu, bei der mehr als 300 Menschen getötet wurden.

Written By
More from Lukas Sauber

Donald Trump trifft in Florida: Lateinamerikaner verlassen Joe Biden

Aktualisiert: 20.09.202008:38 vonChristian Stör Ende Florida ist der wackelige Staat bei den...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.