Starke Gewinne sind der erste Tag des Jahres 2021 auf den europäischen Märkten Voice of America

Die europäischen Märkte haben einen guten Start in das neue Jahr hingelegt. Die Schlüsselindizes verzeichneten aufgrund des wachsenden Optimismus hinsichtlich der Zulassung weiterer Coronavirus-Impfstoffe enorme Zuwächse.

Der britische FTSE-Index stieg am Montagnachmittag um 2,6%. Der CAC-40 in Frankreich stieg um 1,5% und der deutsche DAX-Index um etwas mehr als ein Prozent.

Die Märkte in Australien und Asien schlossen den ersten Handelstag des Jahres 2021 ebenfalls mit einer hohen Note. Der australische Referenzindex S & P / ASX stieg um 1,4%. Sowohl der Hongkonger Index Index Hang Seng als auch Shanghai schlossen um 0,8% höher. Der KOSPI-Index in Südkorea stieg um 2,4% und der TSEC-Index in Taiwan um 1,1%. Mumbais Sensex stieg um 0,6%.

Der japanische Nikkei-Index fiel um 0,6%, nachdem Premierminister Yoshihide Suga sagte, die Regierung erwäge einen Ausnahmezustand für Tokio und die umliegenden Gebiete nach dem Wiederauftreten neuer Fälle von Coronavirus.

Im Rohstoffhandel verkaufte sich Gold um 1.338,80 USD pro Unze, ein Plus von 2,3%. US-Rohöl wurde zu 48,27 USD pro Barrel verkauft, 0,5% weniger, und Brent-Rohöl blieb unverändert (+ 0,04%) zu 51,82 USD pro Barrel.

Alle drei großen US-Indizes waren bei Terminkontrakten höher, da die Anleger auf die erste Eröffnungsuhr der Wall Street im Jahr 2021 warten.

More from Wolfram Müller
Frühes Universum: Galaxien im schwarzen Netz gefangen
Astronomen haben im frühen Universum eine aufschlussreiche Szene entdeckt: eine „kosmische Spinne“...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.