Suezkanal: Syriens “Rations” -Treibstoff als Versuch, befreites Schiff zu befreien, scheitert am Suezkanal

Die syrischen Behörden geben an, dass sie mit der Rationierung von Kraftstoff begonnen haben, da die Verstopfung der Suezkanal an einem sechsten Tag, verzögerte größere Lieferungen und verschärfte die Ölknappheit des Landes.

Syrien ist seit 2011 in einen Bürgerkrieg verwickelt und steht vor einer schweren Wirtschaftskrise. Bereits Mitte März hatte sie einen Anstieg des Benzinpreises um mehr als 50% angekündigt.

Die weltweiten Lieferketten sind seit Dienstag gelähmt, als das riesige Frachtschiff Ever Given diagonal über den Kanal steckte und die wichtige Wasserstraße in beide Richtungen blockierte.

Im Gegensatz zu früheren Behauptungen, dass Windböen hinter der Strandung stecken, sagte der Leiter der Suezkanalbehörde, Osama Rabie, am Samstag: „Starke Winde und Wetterfaktoren waren nicht die Hauptgründe für die Landung des Schiffes; Es gab mögliche technische oder menschliche Fehler. . ”

Er hofft, das Schiff innerhalb weniger Tage über Wasser zu bringen, aber Tage nach dem Ausbaggern, Graben und Schleppen war bisher erfolglos.

Rabie sagte, je länger die Wolkenkratzer-Berggröße jemals bleibt, desto größer sei die Möglichkeit, dass die Ladung mit Kränen angehoben werden müsste, eine Strategie, die Experten zufolge den Bergungsaufwand wahrscheinlich um Wochen verlängern wird.

Mehr als 300 Schiffe treten jetzt auf beiden Seiten des Kanals auf und verbinden das Mittelmeer und das Rote Meer.

Das syrische Ölministerium teilte am Samstag mit, dass die Verstopfung der Handelsroute die Ölimporte beeinträchtigt und die Ankunft eines Schiffes mit Treibstoff und Ölprodukten des Verbündeten der Regierung, Iran, verzögert habe.

Bis eine Entscheidung vorliegt, “wird das Ministerium die Verteilung der verfügbaren Ölprodukte durchführen”, um die Kontinuität der wesentlichen Dienstleistungen wie Bäckereien und Krankenhäuser zu gewährleisten, heißt es in einer Erklärung des Ministeriums.

Ölminister Bassam Tomeh teilte dem staatlichen Fernsehen mit, dass die Fracht am Freitag im Hafen von Banias eintreffen werde. Er fügte hinzu, dass das Schiff möglicherweise an die Südspitze Afrikas zurückkehren könnte, wenn die Blockierung des Kanals anhält, ein kostspieliger Umweg, den viele Unternehmen aufgrund der Blockierung in Betracht ziehen mussten.

Vor dem Krieg in Syrien hatte das Land eine relative Energieautonomie, aber in den letzten zehn Jahren gingen geschätzte 91,5 Milliarden US-Dollar an Kohlenwasserstoffeinnahmen verloren, sagte der syrische Ölminister im Februar.

Die Vorkriegsproduktion betrug 400.000 Barrel pro Tag, verglichen mit nur 24.000 im Jahr 2019.

Bis zu 80.000 Barrel pro Tag kamen früher aus kurdischen Gebieten außerhalb der Kontrolle der Regierung, in denen sich mehr als 90% der Reserven des Landes befinden.

Die syrische Regierung machte die Wirtschaftskrise für westliche Sanktionen und die Auswirkungen von Finanzkatastrophen im benachbarten Libanon verantwortlich, der seit langem die wirtschaftliche Lebensader Syriens darstellt.

Mit Agence France-Presse

Written By
More from Lukas Sauber

Desus & Mero Roast Ben Shapiros “WAP” -Rant: “Kidz Bop for Incels”

Wenn Sie einen viralen Rant über Cardi B und Megan Thee Stallions...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.