Teilnehmer des Internationalen Friedensmarsches Europa – Asien besuchen Atyrau

NUR-SULTAN – Die Teilnehmer der ersten Runde des internationalen Friedensmarsches Europa – Asien erreichten die Stadt Atyrau im Westen Kasachstans und präsentierten am 21. Juli ein Unterhaltungsprogramm.

Die Teilnehmer der ersten Runde des Internationalen Europa-Asien-Marsches für Frieden und Konsens präsentierten am 21. Juli in Atyrau ein Unterhaltungsprogramm. Bildnachweis: atpress.kz

Bürger Kasachstans, Kirgisistans, Usbekistans und Baschkortostans trafen sich mit religiösen Vertretern, organisierten eine Messe, besuchten eine Volkskunstausstellung im Museum für Kunst und dekorative und angewandte Kunst, benannt nach Shaimardan Sariyev, einem kasachischen Künstler, der für außergewöhnliche Porträts bekannt ist.

„Dies ist ein internationaler Marsch, der nicht mit öffentlichen Geldern organisiert wird, sondern mit finanzieller Unterstützung der Bevölkerung. Unser Ziel ist es, Einheit und Frieden zu fördern. In allen Städten, die wir besucht haben, wurden wir sehr freundlich begrüßt. Nach Abschluss der ersten Runde der Prozession bereiten wir uns auf die nächste Reise vor. Wir werden 17 Länder in Europa und Asien besuchen “, sagte der Exekutivdirektor der Veranstaltung, Ruslan Abdullin, während der Pressekonferenz am 21. Juli beim Regionalen Kommunikationsdienst (RCS) der Region Atyrau.

Sie fuhren auch durch die zentralen Straßen zum Sultan-Beybars-Platz, schwenkten die kasachische Flagge und gaben am Ende des Programms ein Konzert.

Bisher haben die Teilnehmer des Marsches Karaganda, Almaty, Taras, Shymkent, Kyzylorda, Aktobe, Uralsk und die Hauptstadt Kirgisistans – Bischkek – besucht.

Der Marsch, der am 3. Juli in der kasachischen Hauptstadt Nur-Sultan begann, gliedert sich in zwei Phasen. Die erste findet in Kasachstan, Kirgisistan, Georgien und Russland statt, während die zweite Runde 17 Länder umfasst, darunter Bulgarien, Italien, Frankreich, Deutschland und die Niederlande.

Written By
More from Seppel Taube
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.