Verletzung der Bedingungen: Polizei stoppt Krönungsprotestmarsch in München

Politisch Verletzung von Bedingungen

Die Polizei in Kampfausrüstung stürmt am Freitag eine Kundgebung und entfernt Hunderte von Demonstranten mit einem Lastwagen

| Lesezeit: 2 Minuten

Die Menschen haben im August in Berlin eng zusammen demonstriert - die Richter können sich noch an diese Bilder erinnern

Die Menschen haben im August in Berlin eng zusammen demonstriert – die Richter können sich noch an diese Bilder erinnern

Quelle: AFP / ADAM BERRY

Hin und her über die Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen in Bayern in der nächsten Runde. Die Polizei in Schutzkleidung stürmte am Samstag eine Kundgebung und entfernte Hunderte von Demonstranten mit einem Lastwagen. Die Teilnehmer erfüllten die Anforderungen nicht.

D.Die Polizei in Kampfausrüstung stürmte am Freitag eine Kundgebung und entfernte Hunderte von Demonstranten mit einem Lastwagen. „Die Teilnehmer erfüllen nicht die Anforderungen für den Infektionsschutz, aber Mund- und Nasenschutz wird nur gelegentlich getragen“, sagte die Polizei auf Twitter. „Derzeit laufen Gespräche mit dem Meeting-Management.“

Der Zug startete am Odeonsplatz und hat Theresienwiese als Ziel, wo das Haupttreffen am Nachmittag stattfinden wird. Die Polizei war mit 1.400 Soldaten im Einsatz.

Vor der Demonstration gab es einen Rechtsstreit über die Größe und Form der Veranstaltung. Erst am Samstagabend hob das bayerische Verwaltungsgericht eine Teilnehmerbeschränkung auf, die die Stadt 1.000 Demonstranten auferlegte. Die Organisatoren hatten 5000 für die letzte Rallye und 500 für die Demonstration registriert.

auch lesen

Combo Skimmer Covidiots

Das Verwaltungsgericht widersprach damit dem erstinstanzlichen Urteil des Verwaltungsgerichts in München und der Forderung der Stadt. Ein zuvor verbotener Aufzug mit bis zu 500 Teilnehmern durfte ebenfalls durch die Stadt fahren. An einer anderen Stelle wurde die Beschwerde der Organisatoren zurückgewiesen.

Die Organisatoren der Demo, die Initiative „Quer Think 089“, hatten eine Beschwerde gegen die Entscheidungen des Verwaltungsgerichts eingereicht. „Lateral Thinking 089“ hatte eine Demonstration mit 5000 Teilnehmern am Odeonsplatz unter dem Motto „Frieden, Freiheit und Gesundheit“ registriert. Die Stadt hat das verboten. Stattdessen erlaubte sie die Demo auf der Theresienwiese unter strengen Bedingungen – allerdings nur mit 1.000 Teilnehmern aus Gründen des Infektionsschutzes. Eine geplante Demonstration durch die Stadt wurde ebenfalls verboten.

Wie in Berlin hatte der Veranstalter die Umstände verklagt

Die Organisatoren hatten gegen diese Behauptung geklagt. Das Münchner Verwaltungsgericht bestätigte daraufhin die Entscheidungen der Stadt (M 13 E 20.4261 und M 13 E 20.4258). Ein Argument dafür: Die vorhersehbaren Verstöße gegen die gesetzlich vorgeschriebene Entfernungsanforderung stellten eine unmittelbare Gefahr für die öffentliche Sicherheit dar, sagten die Richter.

auch lesen

Combo Aust Masker

In Berlin hatte es kürzlich Zusammenstöße zwischen Demonstranten und Polizei am Rande mehrerer Demonstrationen gegen die Koronapolitik gegeben. 300 bis 400 Menschen hatten Barrieren überquert und kurz die Treppe vor dem Reichstagsgebäude besetzt. Die Aktionen der Demonstranten hatten bei den Politikern Ärger ausgelöst.

Written By
More from Heine Thomas
Mahindra Thar 2020 enthüllt: Was ist neu? [Photos]
Ganz neu Thar 2020Mahindra Mahindra hat einen kleinen Einblick in seinen neuen...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.