Was Trump will: “Er plant, Fox News zu zerstören”

EINDonald Trump hat seine Wahlniederlage nicht anerkannt. Der US-Präsident erwägt jedoch offenbar bereits, ein neues Projekt in Angriff zu nehmen. Er sagte Freunden, er wolle ein eigenes Unternehmen für digitale Medien gründen, um den konservativen amerikanischen Sender Fox News zu untergraben. Das berichtet das US-Portal “Axios‘Donnerstag mit Bezug auf eine ungenannte Quelle, von der angenommen wird, dass sie Trumps Pläne kennt.

Der Bericht bestätigt die Informationen des ABC-Journalisten John Santucci, der vor einigen Tagen war auf Twitter Hat etwas Ähnliches aus der Nachbarschaft des Präsidenten gemeldet. Sollte Trump die Präsidentschaftswahlen verlieren, will er Fox News zerstören und die Moderatoren Sean Hannity und Tucker Carlson, die er lobte, ausziehen.

Trump ist verärgert über Fox News. Einerseits schlug der Sender den Bundesstaat Arizona in der Wahlnacht als erstes Medium für den demokratischen Kandidaten Joe Biden zu. Laut der New York Times hat sich die Stimmung im Hauptquartier des US-Präsidenten zu diesem Zeitpunkt geändert. Das Trump-Team entschärfte auch ihre Wut in der Öffentlichkeit und beschwerte sich über die Entscheidung.

auch lesen

Andererseits hat sich die Beziehung zwischen Trump und Fox News, die oft als Heimsender bezeichnet wird, in den letzten Wochen und Monaten ohnehin abgekühlt. Fox News hat sich “sehr verändert”, beschwerte sich der US-Präsident am Wahltag in seiner Lieblingssendung des Senders “Fox & Friends”. Demokraten sind in Fox zu oft vertreten.

“Die lange Liebesbeziehung zwischen Fox News und Trump könnte vorbei sein”, sagte er.Washington Post‘Vor kurzem diese Entwicklung. Alte Pläne für eine eigene Trump-Station werden für den Präsidenten offenbar wieder attraktiv.

Bereits bei den Wahlen 2016 kursierten Gerüchte, dass Trump seine eigene Station errichten wollte. Ja, dass er nur bei den Wahlen kandidierte, um Aufmerksamkeit zu bekommen. In einem Interview mit dem “New York Times“Der zukünftige Präsident hat diese Behauptung zurückgewiesen. Er will gewinnen. ‘Ich interessiere mich nicht für ein Medienunternehmen. Falsches Gerücht. ‘

Nichts kam von ‘Trump TV’

Das “New York TimesSpäter wurde jedoch über Gespräche zwischen Trumps Schwiegersohn Jared Kushner und einem potenziellen Investor berichtet. Das Gespräch zwischen Kushner und Aryeh Bourkoff, CEO der Investmentbank LionTree LLC, war kurz und vergeblich.

Aus den Plänen für “Trump TV”, wie die damaligen Medien die Idee nannten, kam nichts. Die Hindernisse für die Gründung einer eigenen Station sind hoch. Nach den Informationen von ‘Axios’ besteht Trumps derzeitige Überlegung darin, einen digitalen Kanal zu starten. Das ist billigger und schneller gehen.

auch lesen

"In der Außenpolitik waren wir oft nicht der gleichen Meinung"sagt der ehemalige US-Außenminister Henry Kissinger über den neu gewählten US-Präsidenten Joe Biden

Das digitale Angebot umfasst wahrscheinlich auch ein Abonnentenmodell. Fox Nation, der Streaming-Service von Fox News, kostet 5,99 USD pro Monat. Trump kann sich daran orientieren.

“Er wird viel Zeit damit verbringen, Fox zu verwirren”

Der US-Präsident hat zwei weitere Vorteile gegenüber dem Sender, berichtet “Axios”: Trump hat Zugriff auf die Datenbanken seines Kampagnenteams mit Millionen von Telefonnummern. Und er kann Rallyes nutzen, um für sich zu werben. “Er wird viel Zeit damit verbringen, Fox zu verwirren”, sagte die anonyme Quelle gegenüber dem US-Portal. “Er will Fox News zerstören. Es besteht kein Zweifel daran. ‘

Eine Person in der Familie des US-Präsidenten hat bereits Erfahrung mit einem digitalen Nachrichtensender: Eric Trumps Frau Lara Trump moderiert seit 2017 die Show ‘Real News Update’, die vom Kampagnenteam von Trump produziert und auf Facebook ausgestrahlt wird.

auch lesen

Donald Trump im Jahr 2015 vor einem Gebäude seines Golfclubs in Turnberry, Schottland. In Zukunft kann er auch wieder im Ausland aktiv sein

Trump besitzt auch Trump Productions, eine Produktionsfirma in Los Angeles. Das Unternehmen war unter anderem für die Reality-TV-Serien “The Apprentice” und “Celebrity Apprentice” verantwortlich. Es bleibt abzuwarten, wer Trump seinen eigenen digitalen Nachrichtensender finanzieren würde.

Ein anderer Sender wirbt für Trump

Trump teilt weiterhin Clips von Fox News auf Twitter, um seine unbegründeten Anschuldigungen zu unterstützen, dass die Wahl beendet sei. In einem von Trump retweeteten Bericht behauptet Moderator Tucker Carlson, dass Tote im Jahr 2020 gewählt haben; ähnliche Vorwürfe wurde mehrmals als falsch abgelehnt. Der US-Präsident sendete auch eine sensationelle Botschaft von Laura Ingraham über Bidens Außenpolitik.

Fox News folgt zunehmend einer Linie, die Trump irritieren sollte. Am Montagabend unterbrach der Sender eine Sendung seines Sprechers durch seinen Sprecher Kayleigh McEnany. McEnany sprach von “illegalen Stimmen”. Neil Cavuto, Moderator von Fox News, intervenierte: “Wenn sie nicht mehr Details hat, um dies zu unterstützen, kann ich es Ihnen nicht mit gutem Gewissen zeigen.”

Hier finden Sie Twitter-Inhalte

Um mit Twitter oder anderen sozialen Netzwerken zu kommunizieren oder Inhalte anzuzeigen, benötigen Sie Ihre Erlaubnis.

Neben kurzen Clips von Carlson und Ingraham enthielt der Twitter-Feed des Präsidenten in den letzten Tagen auch Videos von Newsmax, einer konservativen Nachrichtenseite mit eigenem TV-Kanal. Hier erscheinen die ehemaligen Fox News-Moderatoren Rob Schmitt und Greg Kelly.

Der Gründer von Newsmax, Christopher Ruddy, hat bereits einen weiteren Fox-Fan gesehen. “Ich würde Donald Trump auf jeden Fall bei Newsmax mögen, egal ob er Präsident ist oder nicht”, sagte er am Sonntag. CNN. “Ich denke, es bekommt gute TV-Einschaltquoten.”

Der US-Präsident hat am Donnerstag mehrere Nachrichten von Benutzern getwittert, die Fox News den Rücken gekehrt haben. „Ich war viele Jahre lang ein treuer Fox-Zuschauer. Tucker, Hannity und Laura müssen gehen, solange sie noch können. “Fox bewegt sich jetzt nach links und es ist offensichtlich”, hieß es. einer dieser Tweets.

Trump folgte sogar diesem Beispiel und schrieb auf Twitter: Die Zuschauerzahlen für Fox News während des Tages brachen zusammen. “Es ist sehr traurig zu sehen, aber sie haben vergessen, was sie erfolgreich gemacht hat und was sie dorthin gebracht hat.”

Hier finden Sie Twitter-Inhalte

Um mit Twitter oder anderen sozialen Netzwerken zu kommunizieren oder Inhalte anzuzeigen, benötigen Sie Ihre Erlaubnis.

Nach der Veröffentlichung des Axios-Berichts fiel der Preis für Fox-Aktien am Donnerstag um sechs Prozent, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg mitteilte.

Written By
More from Lukas Sauber

Desus & Mero Roast Ben Shapiros “WAP” -Rant: “Kidz Bop for Incels”

Wenn Sie einen viralen Rant über Cardi B und Megan Thee Stallions...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.