ZF-Stoßdämpferteile-Werk in Deutschland wird monatelang von Überschwemmung betroffen

Es wird Monate dauern, bis ZF Friedrichshafen die volle Produktionskapazität in einem Fahrwerksteilewerk in Bad Neuenahr-Ahrweiler, Deutschland, wiedererlangt, nachdem ein Hochwasser einen Millionenschaden verursacht hat.

Alle Montagelinien des Werks, in denen Spezialventile für Stoßdämpfer hergestellt werden, müssen umgebaut werden.

In der Zwischenzeit werde ZF die Teile manuell zusammenbauen, was die Lieferungen an die Kunden des Zulieferers in Europa betrifft, sagte ein Sprecher. Automobilnachrichten Europa, die sich weigerte, die vom Werk belieferten Automobilhersteller zu nennen.

Er geht davon aus, dass ZF-Kunden in Nordamerika nicht betroffen sein werden.

ZF führe mit betroffenen Kunden detaillierte Analysen durch, um eine Einschränkung der Fahrzeugproduktion zu vermeiden.

Strom- und Telefonleitungen sind in der Gegend unterbrochen und mehrere Straßen sind unpassierbar, was es schwierig macht, mit den Aufräumarbeiten zu beginnen.

Das Wasser aus der Ahr stieg in der Fabrik auf 2,80 Meter an und zwang die Arbeiter, die nachts vom 14. bis 15. Juli arbeiteten, in die Höhen der Fabrik zu fliehen, sagte der Sprecher.

In dem etwa 32 Kilometer südlich von Bonn gelegenen Werk in Westdeutschland gab es weder Tote noch Verletzte.

Durch Sturzfluten kamen in diesem Monat in Deutschland mehr als 180 Menschen ums Leben, Dutzende werden weiterhin vermisst.

Die anderen ZF-Werke in Deutschland wurden nicht beschädigt, aber die Versorgung des Unternehmens mit Stahl und anderen Materialien wurde beeinträchtigt, da viele Straßen und Eisenbahnen durch das Hochwasser weggespült wurden, sagte der Sprecher.

ZF rangiert auf Platz 3 der Automobilnachrichten Liste der 100 weltweit führenden Zulieferer mit einem weltweiten Umsatz von 33,4 Milliarden US-Dollar an Automobilhersteller im Jahr 2020.

Written By
More from Heine Thomas

China kündigt Vergeltungsmaßnahmen gegen US-Medien an

Die Associated Press, United Press International, CBS News und NPR News müssen...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.