Der Wachhund des Justizministeriums untersucht die Beschlagnahme der Daten der Demokraten – wie es geschah US-Nachrichten

Es ist empörend, dass das Justizministerium eine strafrechtliche Untersuchung als Vorwand benutzt hat, um Journalisten, Kongressmitglieder, ihre Familien und Kongressmitarbeiter auszuspionieren. Leider haben wir nach vier Jahren des korrupten Einflusses von Donald Trump im Justizministerium allen Grund zu der Annahme, dass diese Berichte wahr sind. Es ist in der Tat meine Sorge, dass die Korruption tiefer gehen könnte, als bereits berichtet wurde. Wir wissen, dass die Abteilung, geleitet von den Sitzungen der Generalstaatsanwälte und Barrs Führung, versucht hat, heimlich Informationen aus den Berichten dieser Reporter und meiner Kollegen im Geheimdienstausschuss zu verwenden – aber wir wissen noch nicht, wie diese beiden Bemühungen nicht miteinander zusammenhängen und ob es zusätzliche Ziele für diesen groben Machtmissbrauch gab.

Ich bin dankbar, dass sich Generalinspekteur Horowitz verpflichtet hat, beide Fälle zu untersuchen. Seine Arbeit hier wird von unschätzbarem Wert sein. Eine Untersuchung durch sein Büro ersetzt jedoch kein sofortiges Handeln des Justizministeriums.

Der Ausschuss stand mit dem DOJ in Verbindung und wir machten unsere Position klar. Das Ministerium hat ein sehr kurzes Zeitfenster, um die Trump-Ära in dieser Angelegenheit zu klären. Wir erwarten, dass das Ministerium für diese Angelegenheiten vollständig Rechenschaft ablegt, und wir erwarten, dass der Generalstaatsanwalt die beteiligten Mitarbeiter für ihr Verhalten zur Rechenschaft zieht. Wenn die Abteilung bei diesen beiden Zielen keine nennenswerten Fortschritte macht, haben wir im Justizausschuss keine andere Wahl, als selbst einzugreifen. ”

Written By
More from Lukas Sauber

Die VAE haben die erste Marsmission der arabischen Welt erfolgreich gestartet

Die Hope Probe startete vom Tanegashima Space Center in Japan nach einer...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.