Deutschland begrüßt die Aufhebung der US-Sanktionen für die russische Gaspipeline

BERLIN – Deutschlands Außenminister hat am Mittwoch die Entscheidung der Bidener Regierung begrüßt, die Sanktionen gegen Unternehmen und Einzelpersonen, die an einer umstrittenen russischen Pipeline beteiligt sind, aufzuheben, und den Schritt als “konstruktiv” bezeichnet.

Die USA haben sich lange gegen das Projekt ausgesprochen, das Erdgas aus Russland nach Deutschland bringt. Sie argumentierten, dass dies die europäische Energiesicherheit bedroht und Verbündeten wie Polen und der Ukraine schadet, weil es ihr Territorium umgeht.

Bundesaußenminister Heiko Maas, der am Dienstag mit dem US-Außenminister Anthony Blinken über die Angelegenheit sprach, sagte, der jüngste regelmäßige Bericht des Außenministeriums an den Kongress listete Sanktionen gegen eine Reihe von “Entitäten” auf, aber auch “Verzichtserklärungen des Präsidenten” für das Unternehmen, das die Führung innehat Projekt Nord Stream 2 AG und deren Geschäftsführer deutscher Staatsangehörigkeit.

“Wir sehen dies als einen konstruktiven Schritt, den wir gerne mit unseren Partnern in Washington weiter diskutieren werden”, sagte Maas gegenüber Reportern in Berlin.

Bundeskanzlerin Angela Merkel verteidigte das Projekt und stellte fest, dass russisches Gas in Europa bereits auf anderen Strecken frei fließt, einschließlich der bestehenden Nord Stream 1-Gaspipeline unter der Ostsee nach Deutschland.

Nord Stream 2 gehört dem russischen Staatsunternehmen Gazprom mit Investitionen mehrerer europäischer Unternehmen. Inländische Kritiker in Deutschland haben argumentiert, dass die Pipeline wegen der Behandlung des Oppositionsführers Alexey Navalny durch Russland verschrottet werden sollte.

Maas sagte, Deutschland werde mit US-Beamten besprechen, welche zusätzlichen Maßnahmen erforderlich sind, um sicherzustellen, dass der Verzicht bestehen bleibt, wenn der nächste Bericht in drei Monaten fällig ist.

“Wir verstehen, dass die Entscheidung, die in Washington getroffen wurde, die wirklich außerordentlich gute Beziehung berücksichtigt, die mit der Biden-Regierung hergestellt wurde”, sagte er. “Und wir verstehen das natürlich auch, um darauf hinzuweisen, dass Deutschland (als) ein wichtiger Partner der Vereinigten Staaten ist, auf den man sich in Zukunft verlassen kann.”

var addthis_config = {services_exclude: "facebook,facebook_like,twitter,google_plusone"}; jQuery(document).ready( function(){ window.fbAsyncInit = function() { FB.init({ appId : '404047912964744', // App ID channelUrl : 'https://static.ctvnews.ca/bellmedia/common/channel.html', // Channel File status : true, // check login status cookie : true, // enable cookies to allow the server to access the session xfbml : true // parse XFBML }); FB.Event.subscribe("edge.create", function (response) { Tracking.trackSocial('facebook_like_btn_click'); });

// BEGIN: Facebook clicks on unlike button FB.Event.subscribe("edge.remove", function (response) { Tracking.trackSocial('facebook_unlike_btn_click'); }); }; requiresDependency('https://s7.addthis.com/js/250/addthis_widget.js#async=1', function(){ addthis.init(); }); var plusoneOmnitureTrack = function () { $(function () { Tracking.trackSocial('google_plus_one_btn'); }) } var facebookCallback = null; requiresDependency('https://connect.facebook.net/en_US/all.js#xfbml=1&appId=404047912964744', facebookCallback, 'facebook-jssdk'); });

Written By
More from Heine Thomas

Die aufsteigenden Grünen werden Deutschland und Europa verärgern

Das sind Albträume für das deutsche Establishment. “Die Parteibasis wird die Grünen...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.