Kailash und Aarti Surendranath, Superstars der Werbewelt, sprechen über ihren Übergang zu einer digitalen Welt

Dazwischen hatten Kailash und Aarti einen Rückschlag. Kailash sagt: ‘Wir haben uns Vijay Amritraj angeschlossen, um einen Spielfilm zu drehen Ich liebe dich Hamesha was nie abhob. Wir hatten AR Rahman, Akshaye Khanna und Sonali Bendre an Bord. Leider hatte Vijay im Süden keinen richtigen Produzenten. Der Film steckt fest. Es gab einen Betrug. Es war traurig, aber immer noch ein Teil der Lernerfahrung, wenn Sie durch das Leben gehen. Aber es hat mich entmutigt. Ich wollte damals nicht auf das Langgeschichtenformat eingehen. ”

Dann kam die digitale Welle und Kailash ist gespannt. ‘Die Unterhaltungsindustrie war zu dieser Zeit viel weniger organisiert. Jetzt ist es anders. Ich würde sagen, mit OTT zu gehen Chakravyuha ist ein weiterer entscheidender Moment in unserer Karriere. Dies ist eine Änderung. Und noch eine vertikal hinzugefügt. Ich habe ein neues Geschäft für den OTT-Inhalt eröffnet. Unser erstes Produkt ist Chakravyuha was für Applause Entertainment gemacht wird. Kailash glaubte nicht, dass er den Sprung schaffen würde. „Ich habe nie daran gedacht, zur Fernsehproduktion zu gehen. Aber als OTT an unsere Seite kam, wussten wir, dass wir es tun wollten. Aber wir haben wirklich niemanden auf Netflix, Amazon usw. Nicht bekannt. Zu diesem Zeitpunkt machte Sameer Nair Applause Entertainment zur OTT-Produktion. Es war unsere Idee, das OTT-Feld einzugeben. Sameer ist seit vielen Jahren ein guter Freund und sein unternehmerischer Geist folgte ihm, wohin er auch ging. Wir haben die verschiedenen Projekte ständig besprochen. Er hat unglaubliche Erfahrung und so viele Federn in seinem Hut. Er war der ideale Ansprechpartner. ”

Written By
More from Seppel Taube

Die Saison beginnt mit “Das Supertalent”: Evelyn Burdecki wird zum “Boxsack” der Jury

Aktualisiert am 17. Oktober 2020, 9:42 Uhr 13 Staffeln von “Das Supertalent”...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.