Spanischer Fußball: Real Madrid gewinnt in Barcelona mit 3: 1

EINNach dem Champions-League-Skandal gegen Shakhtar Donetsk versöhnte Real Madrid seine eigenen Fans mit dem Gewinn des 181. Clásico der spanischen Primera División. Die kürzlich kranke Mannschaft der königlichen Mannschaft gewann am Samstag beim FC Barcelona mit 3: 1 (1: 1) und feierte den 74. Sieg im Spiel zwischen den beiden spanischen Spitzenteams mit dem deutschen Nationalspieler Toni Kroos in der Startaufstellung. Inländische Sportkommentatoren haben von einem insgesamt schlechten Spiel gesprochen, das nicht der Qualität früherer Spiele entspricht.

Der Clásico hatte einen turbulenten Start: Der uruguayische Fede Valverde brachte die Madrilenianer in der 5. Minute in Führung. Aber die Blaugrana war nicht verärgert über den frühen Mangel. Nur drei Minuten später glich der einzige 17-jährige Anssumane Fati, den alle nur Ansu nennen, mit einem Schuss aus, der für Courtois, den Torhüter von Courtois, unhaltbar war, zum 1: 1 (8.).

Die überraschende Entscheidung des neuen Barça-Trainers Ronald Koemans, den jungen Star mitten im Sturm zu platzieren, scheint die richtige zu sein. Der jüngste Stürmer in der Geschichte von Clásico war neben Pedri der zweite 17-Jährige in Barças Startaufstellung. “Mein Gott, was für ein Clásico!” Sagt ein spanischer Fernsehkommentator, der später über ein ziemlich schlechtes Spiel spricht.

Die vorläufige Entscheidung traf Sergio Ramos (63.) mit einem Elfmeter nach einer Videoentscheidung. Barcelona erhöhte dann den Druck auf Real’s Tor und versuchte auszugleichen, aber die Verteidigung von Los Blancos hielt an. Messi knallte in der 80. Minute einen Freistoß aus 20 Metern und war sichtlich unzufrieden. Real und Barcelona gaben daraufhin weitere Möglichkeiten auf, unter anderem von Kroos (85.). Der eingewechselte Luka Modric machte Real Madrid gegen die immer schwächeren Katalanen mit einem 3: 1-Sieg in der 90. Minute alles klar.

Beide Vereine haben das Spiel durch Krisen geschwächt. Meister Real Madrid war nach zwei peinlichen Berichten gegen leichte Gegner geschockt: zuerst 0: 1 gegen den neu beförderten Cadiz und dann in der Champions League 2: 3 gegen Schachtjor.

Written By
More from Heine Thomas
Snooker-Weltmeisterschaft 2020: Ronnie O’Sullivan stellt in der ersten Runde einen Rekord auf
Tagungsort: Tiegel-Theater, Sheffield Termine: 31. Juli – 16. August Abdeckung: Sehen Sie...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.