VW ID.3 meistverkauftes Elektroauto in Europa im Oktober

Die Angelegenheiten der europäischen Automobilindustrie werden weiterhin von den Auswirkungen des Coronavirus bestimmt. Die globale Pandemie hat zu einem Umsatzrückgang geführt, aber Elektrofahrzeuge werden in vielen Ländern aufgrund der hohen staatlichen Mittel kaum verkauft. Ein neues Elektroauto von VW ist seit kurzem in Europa besonders beliebt. Zusammen mit Hybridfahrzeugen positioniert sich der deutsche Hersteller auch insgesamt als Marktführer im Bereich der Elektromobilität.

Laut Marktanalysten von Jato Dynamics lag die Zahl der Neuzulassungen im Laufe des Jahres unabhängig von der Art des Antriebs bei 9,7 Millionen Fahrzeugen, 27 Prozent weniger als im Vorjahr. Positiv zu vermerken ist, dass im Oktober der zweitkleinste Rückgang dieses Jahres mit einem Minus von sieben Prozent zu verzeichnen war. Der Bewertung zufolge hatten Elektrofahrzeuge im vergangenen Monat 302.587 Neuzulassungen. Dies entspricht einem hohen Marktanteil von 26,8 Prozent – Dieselfahrzeuge machten nur 26,3 Prozent aus. Jato Dynamics lädt nicht nur Elektroautos und Hybride ausgiebig auf, sondern registriert auch klassische Hybride und Softhybride als E-Fahrzeuge.

Im Vergleich zum Vorjahr haben Elektrofahrzeuge ihre Zulassungen um 153 Prozent erhöht. Weiche Hybride, die den Verbrennungsmotor effizienter machen, aber keinen vorübergehenden elektrischen Antrieb ermöglichen, machen mit 32 Prozent einen großen Teil davon aus. Nur Autos, die mit Batterien arbeiten, verzeichneten im Jahresverlauf einen Anstieg von 197 Prozent. Im Oktober wurden in Europa 71.800 vollelektrische Fahrzeuge zugelassen, darunter 10.590 VW ID.3. Das seit September ausgelieferte neue Modell aus Wolfsburg war das meistverkaufte Elektroauto. Der kompakte Batteriemotor belegt bei Neuzulassungen in allen Antriebstypen den 29. Platz.

Der Erfolg von ID.3 Laut Jato Dynamics ist dies hauptsächlich auf Firmen- und Flottenkunden zurückzuführen, die im Oktober mehr als die Hälfte der Neuzulassungen dieses Autos ausmachten. Aufgrund der großen Nachfrage nach dem ersten Mitglied der Familie Stromer, VW ID. Im Oktober war der Volkswagen Konzern mit einem Marktanteil von 25 Prozent der größte Hersteller von Elektrofahrzeugen in Europa. Bei rein batteriebetriebenen Autos waren es sogar 29 Prozent.

“Der Volkswagen Konzern holt dank seiner starken Präsenz in Nord- und Mitteleuropa, wo das Interesse an Elektrofahrzeugen weiter wächst, schnell mit seinen Wettbewerbern auf”, sagte Felipe Munoz, Analyst bei Jato Dynamics.

More from Wolfram Müller

Indien und Frankreich unterzeichnen ein Kooperationsabkommen

NIEU-DELHI : Raumfahrtagenturen aus Indien und Frankreich haben am Donnerstag ein Kooperationsabkommen...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.